Tag Archives: MHMK

Hochschule Macromedia: Die Web Analytics Night zu Gast am Campus Stuttgart

Vergangenen Dienstag fand zum zweiten Mal die WebAnalyticsNight am Campus Stuttgart statt

BildMit Jörg Hartenstein und Stefan Bachmann holte der Veranstalter Wolfgang Schmidt- Sichermann wieder zwei hochkarätige Medienexperten ans Rednerpult. Die Besucher der ausverkauften Veranstaltung wurden zudem aktiv in die Veranstaltung eingebunden und dazu aufgefordert, ihre Meinungen und Anregungen zu den jeweiligen Themen via Twitter zu verkünden. Alle Posts wurden auf der großen “Twitter Wall” eingeblendet und am Ende wurde die Twitter-Königin gekürt.

Die Interaktion fand schon gleich zu Beginn der WebAnalyticsNight statt, denn es wurde wieder von jedem Besucher ein Foto gemacht und mit drei “Hashtags” an die Wand gepinnt. Die ausgedruckten Profile boten den Gästen schnell Anknüpfungspunkte für einen Smalltalk und einen willkommenen Anstoß zum Vernetzen.

Nach einer Eingangsrede von Dr. Theo Brigge, kündigte Schmidt- Sichermann bereits den ersten Web- Experten an: Jörg Hartenstein von Travix Media, referierte über die Website-Optimierung für mobile Endgeräte und warum es sich lohnt diese zu nutzen. Hartenstein stellte eine Reihe von Cases dar, die deren Conversion Rates anhand von WebAnalytics zahlen für Desktop, Tablet und Mobile beleuchten.

Im Anschluss stellte Stefan Bachmann von Google Germany, die Chancen der digitalen Nutzung des Marketings dar. Unter dem Motto: “AAA – Always on, All Screens, All Media!”, veranschaulichte er die spannende Welt der Suchmaschinen.

Das anschließende Networking bei Drinks und Fingerfood wurde von den Besuchern noch bis spät in die Nacht genutzt und so lässt sich wieder einmal sagen: Das war eine gelungene und erfolgreiche Veranstaltung.

Die nächste WebAnalyticsNight am Campus Stuttgart findet am Dienstag, 9. Dezember statt.

(dbr)

Über:

MHMK Stuttgart
Frau Dagmar Brüssau
Naststraße 11
70376 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0711 280 738-68
fax ..: 0711 280 738-40
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de
email : d.bruessau@mhmk.org

Mitten drin im Mediengeschehen des Ländle. Die MHMK Hochschule (FH) Stuttgart.

Seit jeher gilt Stuttgart als der führende Standort für Fachbücher, Fachzeitschriften und wissenschaftliche Publikationen in Deutschland. Große Verlage wie die Ernst Klett AG, die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck sowie die Motor Presse Deutschland haben in Stuttgart ihren angestammten Sitz. Hinzu kommt eine bunte Vielzahl öffentlich-rechtlicher, privater und freier Sender mit Programmen für nahezu jede Zielgruppe, darunter der Südwestrundfunk (SWR) sowie das ZDF-Landesstudio.

Zu den traditionellen Medienunternehmen finden sich in der Region überproportional viele international führende Unternehmen und Marken aus der Automobil- und Modeindustrie. Sie sind Auftraggeber für eine vielseitige Agenturszene sowie Kommunikationsdienstleistern und sind selbst natürlich auch Arbeitgeber für international ausgerichtete Medienmanager und Designer.

Die MHMK Stuttgart nutzt dieses vielfältige Angebot an renommierten Medien- und Wirtschaftsunternehmen für projekt- und programmbezogene Kooperationen, um ihre Studierenden früh mit der Praxis und den führenden Köpfen der Branche in Kontakt zu bringen

Die MHMK Fachhochschule Stuttgart liegt im Römerkastell in Bad Cannstatt. Hier hat sich in den letzten Jahren gezielt die Medien- und Kreativszene in Form kleiner Produktionsfirmen und Agenturen angesiedelt. Der Studienalltag am Campus Stuttgart ist familiär und persönlich. Medienmanager, Mediendesigner und Journalisten studieren in engem Kontakt miteinander.

Pressekontakt:

MHMK Stuttgart
Frau Dagmar Brüssau
Naststraße 11
70376 Stuttgart

fon ..: 0711 280 738-68
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de/hochschule/standorte/campus-stuttgart.html
email : d.bruessau@mhmk.org

Türkische Landräte zu Gast an der Macromedia Hamburg: Diskussion zum Thema Presserecht in Deutschland

Diskussion zum Thema Presserecht in Deutschland
Eine achtköpfige Delegation aus der Türkei diskutierte am Macromedia-Campus Hamburg mit Prof. Dr. Dominik Pietzcke

BildDie Gruppe junger türkischer Landräte hält sich zu Studienzwecken in Deutschland auf, um das politische, wirtschaftliche und kulturelle System hierzulande kennenzulernen. Dazu gehört auch eine vertiefende Kenntnis der hiesigen Presselandschaft. Begleitet wurde die Delegation von Maxine Morast und Corina Brandt vom Goethe-Institut in Hamburg.

In einer knapp zweistündigen Diskussion erläuterte Professor Dr. Dominik Pietzcker die Besonderheiten des deutschen Presserechtes (Verfassungsrang), welches vor allem im Persönlichkeitsrecht seine Grenzen findet. Dies gilt auch für künstlerische Erzeugnisse. Prominentester Fall war das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zum Fall Mephisto am 24. Februar 1971. Dieses Urteil gilt bis heute als richtungsweisend.

Die jungen Landräte, die künftig in der gesamten Türkei tätig sein werden, waren hervorragend informiert und zeigten sich vielfältig interessiert. Weitere Themen der angeregten Diskussion waren die Pressefreiheit, die Medienlandschaft sowie das Bildungssystem in Deutschland, zu dem mehr und mehr auch private Hochschulen gehören. Das internationale Ausbildungsmodell der Hochschule Macromedia (Auslandssemester, internationale Praktika, globale Kooperationspartner) war für die Gäste von besonderem Interesse.

Auch im kommenden Jahr werden angehende türkische Spitzenbeamte am Hamburger Campus zu Gast sein. (DPI)

Über:

MHMK Hamburg
Frau Claudia Lehmann
Gertrudenstr. 3
20095 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 040 300 30 89 37
fax ..: +49 040 300 30 89 15
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de/hamburg
email : c.lehmann@macromedia.de

Die MHMK ist die Hochschule, um die mediale Gesellschaft von morgen schon heute zu reflektieren.
Unsere Gesellschaft entwickelt sich im Rhythmus des technologischen Fortschritts und bewegt sich dabei zwischen den Eckpfeilern Globalisierung und Medialisierung. Die MHMK, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, begleitet als Hochschule diese Entwicklungen und versteht sich als Ort der Reflexion zu allen Aspekten der medialen Gesellschaft.

Die MHMK ist die größte private Medienhochschule und nach der Hochschule der Medien in Stuttgart die zweitgrößte Fachhochschule mit Medienschwerpunkt in Deutschland. Mit über 80 Professuren und 2.000 Studierenden in allen fünf Medienzentren München, Stuttgart, Köln, Hamburg und Berlin bildet die Hochschule den Mediennachwuchs für die internationale Mediengesellschaft aus. Die MHMK ist durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst staatlich anerkannt und mit ihren Standorten deutschlandweit auch in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Berlin zugelassen. Die Absolventen der MHMK erhalten einen bayerischen Hochschulabschluss.

Die MHMK ist eine FH und bildet Persönlichkeiten aus, die sich auf einem globalen Markt bewegen und in länder- und Kulturübergreifenden Projekten arbeiten. Deshalb wird die internationale Orientierung auf zwei Ebenen gefördert: durch interkulturellen Austausch und Projekte in Lehre und Forschung. Internationale Projekte und Fallbeispiele während des Studiums zeigen auf, wie sich globale Standards regional etablieren. Denn ein TV-Format oder ein Videospiel funktionieren in Japan anders als in Deutschland. Diese Erfahrungen ergänzen die Studenten durch Auslandaufenthalte während des Studiums oder Praxissemesters, um das so genannte Tacit Knowledge direkt vor Ort bei einer Partnerinstitution oder einem Unternehmen im Ausland zu erwerben.

Wir verstehen uns als internationale Hochschule und pflegen unter dem Leitgedanken der 5-Kontinente-Hochschule ein enges Partnernetzwerk mit renommierten Hochschulen weltweit.

In den vier Bachelorstudiengängen Film und Fernsehen, Journalistik, Medienmanagement und Medien- und Kommunikationsdesign bietet die Hochschule insgesamt siebzehn berufsqualifizierende Studienrichtungen an. Diese decken das gesamte Spektrum der Medien ab. Mit Media and Communication Management (B.A.) wird zudem ein komplett englischsprachiges Studium angeboten.

Das berufsbegleitende Studium ist in den Bachelorprogrammen bisher in zwei Studienrichtungen möglich und wird gemäß Bologna 2020 in weiteren Fächern umgesetzt werden.

In der englischsprachigen Master School am Campus München werden derzeit zwei Masterprogramme mit jeweils mehreren Studienrichtungen angeboten. Sowohl das Programm Media and Design als auch Media and Communication Management sind als Vollzeit- und berufsbegleitendes Teilzeitstudium mit dem Abschluss Master of Arts (M.A.) möglich. Alle Studiengänge sind durch die Akkreditierungsagenturen FIBAA bzw. Acquin geprüft und zertifiziert.?

Um den Studierenden eine enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis zu bieten, hat die Hochschule die über 80 Professuren mit Wissenschaftlern und Experten aus Medienunternehmen, Hochschulen und Kommunikationsagenturen besetzt. Auch der wissenschaftliche Mittelbau wird kontinuierlich ausgebaut. In den einzelnen Studiengängen werden die Studierenden sehr individuell beim Erwerb des theoretischen Fachwissens und der Entwicklung ihrer sozialen und kreativen Persönlichkeit begleitet.

Bis September 2008 firmierte die MHMK als Macromedia Fachhochschule der Medien (MFM). Sie ist hervorgegangen aus der Macromedia Akademie, einem Spezialisten für medienbezogene Aus- und Weiterbildungen mit 15-jähriger Erfahrung und mehr als 20.000 Kursabsolventen, davon zehn Jahre im Bereich Hochschulstudium. Die Trägergesellschaft der Hochschule, Macromedia GmbH, wurde 1993 gegründet.
Jetzt Informieren: Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie ein erfolgreicher Drehbuchautor werden oder mit einem Studium der Kommunikation in die Medienbranche einsteigen. Auch wenn Sie Marketing studieren oder Design studieren, bereiten wir Sie optimal für Ihren Einstieg in das Berufsleben im Medienumfeld vor.

Pressekontakt:

MHMK Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation
Frau Claudia Lehmann
Gertrudenstr. 3
20095 Hamburg

fon ..: +49 040 300 30 89 37
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de/hochschule/standorte/campus-hamburg/studienberatung.html
email : c.lehmann@macromedia.de

Gastvortrag an der MHMK Stuttgart: Die Investor Relations der Daimler AG

Stuttgarter MHMK-Studierende bekommen einen Einblick in die Investor
Relations der Daimler AG

BildStuttgart, (14.05.2014) – Der Stuttgarter Konzern Daimler AG präsentiert sich den Studierenden des 3. und 4. Semesters PR-
und Kommunikationsmanagement und Fr. Prof. Dr. Christine Vaih-Baur am Stuttgarter MHMK Campus.

Der Referent Hansjörg Wössner, Senior Manager Investor Relations bei Daimler, steigt mit der Präsentation des aktuellen Imagefilms des Unternehmens in seinen Gastvortrag über die Finanzkommunikation des Unternehmens ein.
Im Anschluss geht er auf die aktuellen Geschäftszahlen und Entwicklungen sowie das Produktportfolio des international erfolgreichen Konzerns ein. Hierbei stellt er u.a. die neue C-Klasse vor, die im April 2014 eingeführte wurde.

Zudem wird den Studierenden ein Überblick über die Aufgabenbereiche der Investor Relations und steigende Ansprüche an das Unternehmen gegeben. Ein Schwerpunkt der Präsentation liegt auf dem aktuellen Geschäftsbericht 2013, dessen Inhalte und Ziele, insbesondere im Bezug auf den Online-Bericht, näher erörtert werden.
Wössner legt darüberhinaus das Rating und die Hauptversammlung von Daimler dar.

Abschließend erhalten die Studierenden eine Ausgabe des aktuellen Geschäftsberichts und können Fragen an den Referenten richten.

(lis)

mhmk Stuttgart macromedia

Über:

MHMK Stuttgart
Frau Dagmar Brüssau
Naststraße 11
70376 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0711 280 738-68
fax ..: 0711 280 738-40
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de
email : d.bruessau@mhmk.org

Mitten drin im Mediengeschehen des Ländle. Die MHMK Hochschule (FH) Stuttgart.

Seit jeher gilt Stuttgart als der führende Standort für Fachbücher, Fachzeitschriften und wissenschaftliche Publikationen in Deutschland. Große Verlage wie die Ernst Klett AG, die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck sowie die Motor Presse Deutschland haben in Stuttgart ihren angestammten Sitz. Hinzu kommt eine bunte Vielzahl öffentlich-rechtlicher, privater und freier Sender mit Programmen für nahezu jede Zielgruppe, darunter der Südwestrundfunk (SWR) sowie das ZDF-Landesstudio.

Zu den traditionellen Medienunternehmen finden sich in der Region überproportional viele international führende Unternehmen und Marken aus der Automobil- und Modeindustrie. Sie sind Auftraggeber für eine vielseitige Agenturszene sowie Kommunikationsdienstleistern und sind selbst natürlich auch Arbeitgeber für international ausgerichtete Medienmanager und Designer.

Die MHMK Stuttgart nutzt dieses vielfältige Angebot an renommierten Medien- und Wirtschaftsunternehmen für projekt- und programmbezogene Kooperationen, um ihre Studierenden früh mit der Praxis und den führenden Köpfen der Branche in Kontakt zu bringen

Die MHMK Fachhochschule Stuttgart liegt im Römerkastell in Bad Cannstatt. Hier hat sich in den letzten Jahren gezielt die Medien- und Kreativszene in Form kleiner Produktionsfirmen und Agenturen angesiedelt. Der Studienalltag am Campus Stuttgart ist familiär und persönlich. Medienmanager, Mediendesigner und Journalisten studieren in engem Kontakt miteinander.

Pressekontakt:

MHMK Stuttgart
Frau Dagmar Brüssau
Naststraße 11
70376 Stuttgart

fon ..: 0711 280 738-68
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de/hochschule/standorte/campus-stuttgart.html
email : d.bruessau@mhmk.org

Kassenärztliche Vereinigung Baden Württemberg zu Gast an der MHMK Stuttgart

Die Kassenärztliche Vereinigung Baden Württemberg präsentiert sich den Studierenden des dritten und vierten Semesters am Campus Stuttgart.

BildStuttgart, (13.05.2014) – Kai Sonntag, Leiter der Stabstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Kassenärztlichen Vereinigung Baden Württemberg (KVBW), referiert vor Fr. Prof. Dr. Christina Vaih-Baur und den PR-Studierenden des 3. und 4. Semesters der Studienrichtung PR- und Kommunikationsmanagement der MHMK Stuttgart über die Lobbyaktivitäten der KVBW.

Die KVBW gilt als Dienstleister für Ärzte und Psychotherapeuten in Baden Württemberg, deren Hauptaufgabe in der Interessensvertretung ihrer Mitglieder gegenüber der Politik liegt. Neben der Notwenigkeit und Funktionsweise von Lobbying für die KVBW legt Hr. Sonntag bisherige Public Affairs Aktivitäten dar, wie beispielsweise Imagekampagnen mit Prominenten oder die Patientenzeitung “g’sund”, durch die öffentlicher Druck ausgeübt wird.
Anschließend an den Vortrag steht Hr. Sonntag den Studierenden für Fragen zur Verfügung.

Im Rahmen ihrer Projektarbeit im Fach Lobbying und Public Affairs sollen die neun MHMKler ein Public Affairs-Konzept für die Baden Württembergische Organisation erstellen, in dem kreative Maßnahmen ausgearbeitet werden sollen, durch die Druck auf politische Entscheidungsträger ausgeübt wird.
Das Konzept wird gegen Semesterende der KVBW durch die Studierenden vorgestellt.

(lis)

MHMK Stuttgart

Über:

MHMK Stuttgart
Frau Dagmar Brüssau
Naststraße 11
70376 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0711 280 738-68
fax ..: 0711 280 738-40
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de
email : d.bruessau@mhmk.org

Mitten drin im Mediengeschehen des Ländle. Die MHMK Hochschule (FH) Stuttgart.

Seit jeher gilt Stuttgart als der führende Standort für Fachbücher, Fachzeitschriften und wissenschaftliche Publikationen in Deutschland. Große Verlage wie die Ernst Klett AG, die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck sowie die Motor Presse Deutschland haben in Stuttgart ihren angestammten Sitz. Hinzu kommt eine bunte Vielzahl öffentlich-rechtlicher, privater und freier Sender mit Programmen für nahezu jede Zielgruppe, darunter der Südwestrundfunk (SWR) sowie das ZDF-Landesstudio.

Zu den traditionellen Medienunternehmen finden sich in der Region überproportional viele international führende Unternehmen und Marken aus der Automobil- und Modeindustrie. Sie sind Auftraggeber für eine vielseitige Agenturszene sowie Kommunikationsdienstleistern und sind selbst natürlich auch Arbeitgeber für international ausgerichtete Medienmanager und Designer.

Die MHMK Stuttgart nutzt dieses vielfältige Angebot an renommierten Medien- und Wirtschaftsunternehmen für projekt- und programmbezogene Kooperationen, um ihre Studierenden früh mit der Praxis und den führenden Köpfen der Branche in Kontakt zu bringen

Die MHMK Fachhochschule Stuttgart liegt im Römerkastell in Bad Cannstatt. Hier hat sich in den letzten Jahren gezielt die Medien- und Kreativszene in Form kleiner Produktionsfirmen und Agenturen angesiedelt. Der Studienalltag am Campus Stuttgart ist familiär und persönlich. Medienmanager, Mediendesigner und Journalisten studieren in engem Kontakt miteinander.

Pressekontakt:

MHMK Stuttgart
Frau Dagmar Brüssau
Naststraße 11
70376 Stuttgart

fon ..: 0711 280 738-68
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de/hochschule/standorte/campus-stuttgart.html
email : d.bruessau@mhmk.org

Wochenzeitung DIE ZEIT diskutiert mit MHMK-Studierenden über ihren neuen Hamburger Lokalteil

Der Printkrise zum Trotz” lautet das Motto des
MHMK-Medientalks am 07. Mai 2014 um 19:00 Uhr

BildVeranstaltungsort: MHMK Campus Hamburg | Gertrudenstraße 3 | 20095 Hamburg

Hamburg (28.04.2014) – ZEIT-Feuilletonredakteur Kilian Trotier ist zu Gast an der MHMK und diskutiert mit Cora Theobalt und Prof. Dr. Thomas Hestermann über das lokale Projekt der überregionalen Wochenzeitung DIE ZEIT. Talkthema ist: “Der Printkrise zum Trotz: Der neue Hamburger Lokalteil der Wochenzeitung ZEIT”.

Die lokale Kompetenz liegt bei den Zeitungen. Dies sei die große Stärke von Print im Wettbewerb mit Online – dem schnelleren, interaktiven und leicht zugänglichen Medium im Vergleich zum Papier. Dieses Argument wird bei Diskussionen über die aktuelle Medienkrise oft angeführt. So überrascht die folgende Ankündigung: Die Wochenzeitung DIE ZEIT hat ihre Papierversion jetzt sogar noch erweitert und einen eigenen Hamburg-Teil ins Leben gerufen, der im April erstmalig erschienen ist. Handelt es sich um ein Experiment – der Printkrise zum Trotz? Wie will sich die neue Hamburg-Redaktion der ZEIT gegen die hanseatischen Mitbewerber auf dem Markt behaupten? Steht ihnen die wöchentliche Erscheinungsweise womöglich im Weg? – Dies sind nur einige Fragen, über die die MHMK mit dem ZEIT-Redakteur Kilian Trotier sprechen wird, der innerhalb des Hamburg-Redaktionsteams nicht nur die Kultur, sondern auch den Sport verantwortet.

An der Hamburger MHMK können sich Studieninteressierte ab sofort für ein Journalistik-Studium (B.A.) bewerben. Sie können zwischen Kulturjournalismus und Sportjournalismus wählen. Das Studium dauert 7 Semester und beinhaltet ein Auslandssemester und ein Praxissemester. Gelehrt wird in dem Studiengang Print-, Online-, TV- und Radiojournalismus. Auch Medienmanagement ist Bestandteil des Journalistikstudiums.

Die Teilnahme am MHMK-Medientalk ist kostenfrei. Anmeldung unter:
Für Besucher: info.hh@mhmk.org oder 040-3003089-0
Für Pressevertreter: c.lehmann@mhmk.org oder 040-3003089-37

Weitere Infos: www.mhmk.de/hamburg

Über:

MHMK Hamburg
Frau Claudia Lehmann
Gertrudenstr. 3
20095 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 040 300 30 89 37
fax ..: +49 040 300 30 89 15
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de/hamburg
email : c.lehmann@macromedia.de

Die MHMK ist die Hochschule, um die mediale Gesellschaft von morgen schon heute zu reflektieren.
Unsere Gesellschaft entwickelt sich im Rhythmus des technologischen Fortschritts und bewegt sich dabei zwischen den Eckpfeilern Globalisierung und Medialisierung. Die MHMK, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, begleitet als Hochschule diese Entwicklungen und versteht sich als Ort der Reflexion zu allen Aspekten der medialen Gesellschaft.

Die MHMK ist die größte private Medienhochschule und nach der Hochschule der Medien in Stuttgart die zweitgrößte Fachhochschule mit Medienschwerpunkt in Deutschland. Mit über 80 Professuren und 2.000 Studierenden in allen fünf Medienzentren München, Stuttgart, Köln, Hamburg und Berlin bildet die Hochschule den Mediennachwuchs für die internationale Mediengesellschaft aus. Die MHMK ist durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst staatlich anerkannt und mit ihren Standorten deutschlandweit auch in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Berlin zugelassen. Die Absolventen der MHMK erhalten einen bayerischen Hochschulabschluss.

Die MHMK ist eine FH und bildet Persönlichkeiten aus, die sich auf einem globalen Markt bewegen und in länder- und Kulturübergreifenden Projekten arbeiten. Deshalb wird die internationale Orientierung auf zwei Ebenen gefördert: durch interkulturellen Austausch und Projekte in Lehre und Forschung. Internationale Projekte und Fallbeispiele während des Studiums zeigen auf, wie sich globale Standards regional etablieren. Denn ein TV-Format oder ein Videospiel funktionieren in Japan anders als in Deutschland. Diese Erfahrungen ergänzen die Studenten durch Auslandaufenthalte während des Studiums oder Praxissemesters, um das so genannte Tacit Knowledge direkt vor Ort bei einer Partnerinstitution oder einem Unternehmen im Ausland zu erwerben.

Wir verstehen uns als internationale Hochschule und pflegen unter dem Leitgedanken der 5-Kontinente-Hochschule ein enges Partnernetzwerk mit renommierten Hochschulen weltweit.

In den vier Bachelorstudiengängen Film und Fernsehen, Journalistik, Medienmanagement und Medien- und Kommunikationsdesign bietet die Hochschule insgesamt siebzehn berufsqualifizierende Studienrichtungen an. Diese decken das gesamte Spektrum der Medien ab. Mit Media and Communication Management (B.A.) wird zudem ein komplett englischsprachiges Studium angeboten.

Das berufsbegleitende Studium ist in den Bachelorprogrammen bisher in zwei Studienrichtungen möglich und wird gemäß Bologna 2020 in weiteren Fächern umgesetzt werden.

In der englischsprachigen Master School am Campus München werden derzeit zwei Masterprogramme mit jeweils mehreren Studienrichtungen angeboten. Sowohl das Programm Media and Design als auch Media and Communication Management sind als Vollzeit- und berufsbegleitendes Teilzeitstudium mit dem Abschluss Master of Arts (M.A.) möglich. Alle Studiengänge sind durch die Akkreditierungsagenturen FIBAA bzw. Acquin geprüft und zertifiziert.?

Um den Studierenden eine enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis zu bieten, hat die Hochschule die über 80 Professuren mit Wissenschaftlern und Experten aus Medienunternehmen, Hochschulen und Kommunikationsagenturen besetzt. Auch der wissenschaftliche Mittelbau wird kontinuierlich ausgebaut. In den einzelnen Studiengängen werden die Studierenden sehr individuell beim Erwerb des theoretischen Fachwissens und der Entwicklung ihrer sozialen und kreativen Persönlichkeit begleitet.

Bis September 2008 firmierte die MHMK als Macromedia Fachhochschule der Medien (MFM). Sie ist hervorgegangen aus der Macromedia Akademie, einem Spezialisten für medienbezogene Aus- und Weiterbildungen mit 15-jähriger Erfahrung und mehr als 20.000 Kursabsolventen, davon zehn Jahre im Bereich Hochschulstudium. Die Trägergesellschaft der Hochschule, Macromedia GmbH, wurde 1993 gegründet.
Jetzt Informieren: Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie ein erfolgreicher Drehbuchautor werden oder mit einem Studium der Kommunikation in die Medienbranche einsteigen. Auch wenn Sie Marketing studieren oder Design studieren, bereiten wir Sie optimal für Ihren Einstieg in das Berufsleben im Medienumfeld vor.

Pressekontakt:

MHMK Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation
Frau Claudia Lehmann
Gertrudenstr. 3
20095 Hamburg

fon ..: +49 040 300 30 89 37
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de/hochschule/standorte/campus-hamburg/studienberatung.html
email : c.lehmann@macromedia.de

MHMK Stuttgart: ,,Mittendrin statt nur dabei”

Vom 12.3 bis zum 15.3.2014 befand sich das Messegelände in Frankfurt im Ausnahmezustand.

BildDie international größte Messe für Musikproduktion, Vermarktung und Instrumente tagte zu dieser Zeit in der deutschen Finanzmetropole. Und mittendrin natürlich die Macromedia. Insgesamt drei Tage durchforsteten die Studenten der MHMK-Standorte Stuttgart und Berlin das Gelände einer der größten Messen weltweit.

Unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Lücke (Berlin) und Herrn Prof. Dr. Kleiner (Stuttgart), welcher am Besuchertag auch als aktiver MHMK Vertreter in Form eines Referenten im Kongresszentrum einen Vortrag hielt, besuchten die Studenten sämtliche Hallen, die der Öffentlichkeit und dem Fachpublikum geboten wurden. Von einem gewaltigen Aufgebot an Instrumenten, mit der dem entsprechenden Lärmkulisse, bis hin zu unendlich lang wirkenden Gängen von Musik- und Notenverlage, war auf der Musikmesse 2014 alles was auch nur im entferntesten mit dem Thema “Tonerzeugung und Audiovisuelle Präsentation” zu tun hatte, zugegen. Hallen voller Schlagzeuge, Gitarren, Flügel und Tontechnik säumten die knapp 345.500 Quadratmeter der Ausstellungsfläche.

Neben den Ständen der Musikinstrumente wurde den Besuchern auch spezielle Highlights wie die Verleihung des MUSIK-FACH-AWARD präsentiert. Auch die MHMK wohnte diesem Schauspiel, in welchem internationale Künstler anwesend waren, im VIP Bereich bei. Am letzten Besuchertag, der auch gleichzeitig den Höhepunkt der Musikmesse Frankfurt darstellte, präsentierte Prof. Dr. Kleiner von der MHMK Stuttgart im Kongresszentrum einen Vortrag vor 24 Zuschauern über die Frage: “Was können klassische Festivals und Rockfestivals voneinander lernen?” welche eine spannende Diskussion im Anschluss mit sich führte. Hierbei wurden neue Aspekte aufgezeigt, welche eine Hybridisierung der beiden Festivalarten als Charakter haben. Eine spezielle Form dieser “Hybridfestivals” wurde bereits von Herrn Prof. Dr. Kleiner im vergangenen Jahr veranstaltet und stellte sich im Laufe des Vortrages als ein klarer Beweis für den Erfolg dieser Veranstaltungsmethode heraus.

Neben den ganzen förmlichen Aspekten gab es jedoch auch die lockere Freizeit, in welchen die Studenten das Gelände der Messe eigenständig erkunden konnten und dabei sowohl neue Arten der Musikproduktion wie auch der Musikdistribution begutachten konnten. Dabei zeigte sich das Interesse der Studenten am Abend durch eine gähnende Müdigkeit, welche die Anstrengungen des Tages wiederspiegelten.

Als Fazit dieser überaus informativen und auch für das Studium der Studenten relevanten Exkursion kann in Erstaunen, Begeisterung und überwiegend positiven Erlebnissen zusammengefasst werden. Zumindest weckte es in allen Teilnehmen der MHMK den Wunsch das gleiche Erlebnis im nächsten Jahr noch einmal zu Erleben und weiter in die unendlich erscheinenden Tiefen der Musikmesse Frankfurt einzutauchen.

(Jan Schweizer / Musikmanagement-Student im 2. Semester)

MHMK Stuttgart

Über:

MHMK Stuttgart
Frau Dagmar Brüssau
Naststraße 11
70376 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0711 280 738-68
fax ..: 0711 280 738-40
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de
email : d.bruessau@mhmk.org

Mitten drin im Mediengeschehen des Ländle. Die MHMK Hochschule (FH) Stuttgart.

Seit jeher gilt Stuttgart als der führende Standort für Fachbücher, Fachzeitschriften und wissenschaftliche Publikationen in Deutschland. Große Verlage wie die Ernst Klett AG, die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck sowie die Motor Presse Deutschland haben in Stuttgart ihren angestammten Sitz. Hinzu kommt eine bunte Vielzahl öffentlich-rechtlicher, privater und freier Sender mit Programmen für nahezu jede Zielgruppe, darunter der Südwestrundfunk (SWR) sowie das ZDF-Landesstudio.

Zu den traditionellen Medienunternehmen finden sich in der Region überproportional viele international führende Unternehmen und Marken aus der Automobil- und Modeindustrie. Sie sind Auftraggeber für eine vielseitige Agenturszene sowie Kommunikationsdienstleistern und sind selbst natürlich auch Arbeitgeber für international ausgerichtete Medienmanager und Designer.

Die MHMK Stuttgart nutzt dieses vielfältige Angebot an renommierten Medien- und Wirtschaftsunternehmen für projekt- und programmbezogene Kooperationen, um ihre Studierenden früh mit der Praxis und den führenden Köpfen der Branche in Kontakt zu bringen

Die MHMK Fachhochschule Stuttgart liegt im Römerkastell in Bad Cannstatt. Hier hat sich in den letzten Jahren gezielt die Medien- und Kreativszene in Form kleiner Produktionsfirmen und Agenturen angesiedelt. Der Studienalltag am Campus Stuttgart ist familiär und persönlich. Medienmanager, Mediendesigner und Journalisten studieren in engem Kontakt miteinander.

Pressekontakt:

MHMK Stuttgart
Frau Dagmar Brüssau
Naststraße 11
70376 Stuttgart

fon ..: 0711 280 738-68
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de/hochschule/standorte/campus-stuttgart.html
email : d.bruessau@mhmk.org

MHMK-Lehrgebiet Journalistik: Prof. Dr. Stephan Weichert zur Zukunft der Printmedien

“Holzmedien auf dem Holzweg?”

BildUnter dem Titel “Holzmedien auf dem Holzweg?” ging es im Format “Zündfunk” des Bayerischen Rundfunks eine Stunde lang um Zukunfts- und Finanzierungsmodelle von Printmedien. Prof. Dr. Stephan Weichert, Professor für Journalistik an der MHMK, Leiter des Weiterbildungsstudiengangs “Digital Journalism” an der Hamburg Media School und Gründungsherausgeber des Debattenportals VOCER erläutert die Entwicklung des Zeitungsmarktes und gibt Einschätzungen, wie eine Neuorientierung der Geschäftsmodelle von Printmedien aussehen könnte. Sein Blick geht dabei nach Westen, wie er selber sagt. Die USA sieht er als Vorreiter für interessante neue Journalismus-Formate – und “den Kapitalismus nach wie vor als einen der größten Innovationstreiber”. Neben Stephan Weichert hat der BR-Redakteur Sammy Khamis auch Giovanni di Lorenzo, Dirk von Gehlen und andere Medienmacher und Journalisten für seinen Beitrag interviewt.

Bayern 2, 15.01.2014, http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/zuendfunk/holzmedien-generator-printmedien-100.html

Die MHMK, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, ist mit rund 2.000 Studierenden und 80 Professoren an fünf Standorten in München, Stuttgart, Köln, Hamburg und Berlin die größte private Medienhochschule in Deutschland. Sie ist Mitglied von Galileo Global Education, einem internationalen Netzwerk von Privathochschulen mit berufsbezogenen Studiengängen für die Mode-, Design- und Medienwirtschaft.

Die fünf Bachelorstudiengänge Medien- und Kommunikationsdesign, Film und Fernsehen, Journalistik sowie Medienmanagement und Management mit insgesamt 40 Studienrichtungen gruppieren sich in drei Schools (Business School, Media School, School of Creative Arts) und decken das gesamte Spektrum von Medien, Management und Kommunikation ab. Sie schließen nach sieben Semestern inklusive integriertem Praxis- und Auslandssemester an einer der 13 Partnerhochschulen der Fünf-Kontinente-Plattform 5CU mit dem international anerkannten Bachelor of Arts (B.A.) ab. Mit Retail Services, International Management, Marketing Management, Design Management, Media and Communication Management und Media Design werden auch sechs englischsprachige Bachelorprogramme angeboten.

Über:

Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation
Frau Inga Heins
Gollierstraße 4
80339 München
Deutschland

fon ..: 089 5441 51-784
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de/muenchen
email : i.heins@mhmk.org

Die MHMK, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, ist mit über 1.900 Studierenden und rund 70 Professoren an fünf Standorten in München, Stuttgart, Köln, Hamburg und Berlin die größte private Medienhochschule in Deutschland. Sie verfügt über ein weitgespanntes Netzwerk von Institutionen, Unternehmen der Medien- und Designbranche sowie über internationale Kontakte und Kooperationspartner. In den vier Bachelorstudiengängen Film und Fernsehen, Journalistik, Medien- und Kommunikationsdesign sowie Medienmanagement wählen die Studierenden aus einem breiten Spektrum von rund 20 Studienrichtungen, darunter auch die englischsprachigen Bachelorprogramme Media and Communication Management und Media and Communication Design. Die Journalisten, Medienmanager und Medien- und Kommunikationsdesigner absolvieren sechs Semester an einem Campus in Deutschland und ein integriertes Auslandssemester an einer der Partnerhochschulen der Fünf-Kontinente-Plattform 5CU. Die Master School der MHMK bietet mit den englischsprachigen Studiengängen Media and Design sowie Media and Communication Management die Grundlage für eine internationale Karriere. Der deutschsprachige Masterstudiengang Journalistik bringt journalistisches Handwerk und Managementkompetenz zusammen und bereitet Journalisten damit auf Führungsaufgaben vor. Im zweisprachigen modularen Masterstudiengang Open Media können Studierende ihr Studium individuell zusammenstellen und die für sie passenden Kurse aus den Bereichen Design, Journalistik und Management wählen. Im Masterprogramm ist das Studieren auch berufsbegleitend möglich. Alle Studiengänge sind durch die Agentur FIBAA akkreditiert, 2011 erhielt die MHMK zudem die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat der deutschen Bundesregierung. Die Absolventen der MHMK arbeiten als Nachwuchs- und Fachkräfte bei führenden Agenturen, Medienunternehmen und Firmen, u.a. bei ARD (WDR/SWR), Adidas, Axel Springer, Audi, Burda, BMW, Deutsche Telekom, Edelman, Gruner + Jahr, RTL, Siemens, SKY, Vok Dams und Warner Music.

Pressekontakt:

MHMK
Frau Inga Heins
Gollierstraße 4
80339 München

fon ..: 089 5441 51-784
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de/muenchen
email : i.heins@mhmk.org

Curling statt Hörsaalluft für MHMK-Studienstarter

Hamburg (13.03.2014) – Curling-Steine, Split, draw raise und Curlingbesen:

BildFür die Erstsemester, die jetzt zum Sommersemester an der Hamburger Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation (MHMK) ihr Studium beginnen, ist es ein spannender und außergewöhnlicher Studienstart. Nicht im Hörsaal spielt die Musik, sondern auf dem Eis! MHMK-Prof. Dr. Hebbel-Seeger, stellvertretender Studiengangleiter Medienmanagement am Hamburger City-Campus, freut sich auf den Studien-Kick-Off in der Curlinghalle: “Bei uns versammeln sich nicht einzelne Studenten im staubtrockenen Hörsaal, sondern agieren auf dem Eis im Team im wahren Leben. Dazu gibt’s sofort eine konkrete Aufgabe als Studienprojekt. Das Ganze ist medienpädagogisch fundiert: Situiertes, kollaboratives und eigenaktives Lernen als hochschuldidaktische Leitidee. Diesmal leben wir das in der Curlinghalle.” Los geht´s für die Studienstarter am 14. März 2014 um 12 Uhr in der Hamburger Curlinghalle Hagenbeckstraße.

Die Ergebnisse des Curling- Studienprojektes werden dann auch schon bald präsentiert: auf der MHMK-Projektschau am 25. März 2014 auf dem Hamburger Campus der MHMK in der Gertrudenstrase 3. Ab 16 Uhr öffnet die Lehre an diesem Tag ihre Türen. Im Rahmen der großen Werkschau präsentieren Studierende der MHMK und Auszubildende der Akademie ihre Projektarbeiten. Eingeladen sind alle Interessierten, die einen Blick in das praxisnahe Medienstudium an der MHMK werfen wollen. On Top gibt’s ab 17 Uhr Vorträge, einen Musikact und eine Ausstellung der MHMK-Partnerhochschulen aus 5 Kontinenten.

Medienvertreter sind sowohl zum Curling-Event der Hamburger MHMK-Erstsemester als auch zur MHMK-Projektschau eingeladen!

Einladung zum MHMK-Erstsemester-Curling-Event für Medienvertreter:

Datum: 14. März 2014, Start 12 Uhr
Ort: Curlinghalle Hagenbeckstraße
Hagenbeckstraße 132
22527 Hamburg
Ansprechpartner: Prof. Dr. Andreas Hebbel-Seeger
A.Hebbel-Seeger@mhmk.org
Infos: http://www.slideshare.net/ahsHH/erstsemestereinfhrung-sommersemester-2014-32165563

Einladung zur MHMK-Projektschau für Medienvertreter:

Datum: 25. März 2014, Start 17 Uhr
Ort: MHMK Campus Hamburg
Gertrudenstrasse 3
20095 Hamburg
Infos: PROJEKT-SCHAU am 25.3.2014

Über:

MHMK Hamburg
Frau Claudia Lehmann
Gertrudenstr. 3
20095 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 040 300 30 89 37
fax ..: +49 040 300 30 89 15
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de/hamburg
email : c.lehmann@macromedia.de

Die MHMK ist die Hochschule, um die mediale Gesellschaft von morgen schon heute zu reflektieren.
Unsere Gesellschaft entwickelt sich im Rhythmus des technologischen Fortschritts und bewegt sich dabei zwischen den Eckpfeilern Globalisierung und Medialisierung. Die MHMK, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, begleitet als Hochschule diese Entwicklungen und versteht sich als Ort der Reflexion zu allen Aspekten der medialen Gesellschaft.

Die MHMK ist die größte private Medienhochschule und nach der Hochschule der Medien in Stuttgart die zweitgrößte Fachhochschule mit Medienschwerpunkt in Deutschland. Mit über 80 Professuren und 2.000 Studierenden in allen fünf Medienzentren München, Stuttgart, Köln, Hamburg und Berlin bildet die Hochschule den Mediennachwuchs für die internationale Mediengesellschaft aus. Die MHMK ist durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst staatlich anerkannt und mit ihren Standorten deutschlandweit auch in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Berlin zugelassen. Die Absolventen der MHMK erhalten einen bayerischen Hochschulabschluss.

Die MHMK ist eine FH und bildet Persönlichkeiten aus, die sich auf einem globalen Markt bewegen und in länder- und Kulturübergreifenden Projekten arbeiten. Deshalb wird die internationale Orientierung auf zwei Ebenen gefördert: durch interkulturellen Austausch und Projekte in Lehre und Forschung. Internationale Projekte und Fallbeispiele während des Studiums zeigen auf, wie sich globale Standards regional etablieren. Denn ein TV-Format oder ein Videospiel funktionieren in Japan anders als in Deutschland. Diese Erfahrungen ergänzen die Studenten durch Auslandaufenthalte während des Studiums oder Praxissemesters, um das so genannte Tacit Knowledge direkt vor Ort bei einer Partnerinstitution oder einem Unternehmen im Ausland zu erwerben.

Wir verstehen uns als internationale Hochschule und pflegen unter dem Leitgedanken der 5-Kontinente-Hochschule ein enges Partnernetzwerk mit renommierten Hochschulen weltweit.

In den vier Bachelorstudiengängen Film und Fernsehen, Journalistik, Medienmanagement und Medien- und Kommunikationsdesign bietet die Hochschule insgesamt siebzehn berufsqualifizierende Studienrichtungen an. Diese decken das gesamte Spektrum der Medien ab. Mit Media and Communication Management (B.A.) wird zudem ein komplett englischsprachiges Studium angeboten.

Das berufsbegleitende Studium ist in den Bachelorprogrammen bisher in zwei Studienrichtungen möglich und wird gemäß Bologna 2020 in weiteren Fächern umgesetzt werden.

In der englischsprachigen Master School am Campus München werden derzeit zwei Masterprogramme mit jeweils mehreren Studienrichtungen angeboten. Sowohl das Programm Media and Design als auch Media and Communication Management sind als Vollzeit- und berufsbegleitendes Teilzeitstudium mit dem Abschluss Master of Arts (M.A.) möglich. Alle Studiengänge sind durch die Akkreditierungsagenturen FIBAA bzw. Acquin geprüft und zertifiziert.?

Um den Studierenden eine enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis zu bieten, hat die Hochschule die über 80 Professuren mit Wissenschaftlern und Experten aus Medienunternehmen, Hochschulen und Kommunikationsagenturen besetzt. Auch der wissenschaftliche Mittelbau wird kontinuierlich ausgebaut. In den einzelnen Studiengängen werden die Studierenden sehr individuell beim Erwerb des theoretischen Fachwissens und der Entwicklung ihrer sozialen und kreativen Persönlichkeit begleitet.

Bis September 2008 firmierte die MHMK als Macromedia Fachhochschule der Medien (MFM). Sie ist hervorgegangen aus der Macromedia Akademie, einem Spezialisten für medienbezogene Aus- und Weiterbildungen mit 15-jähriger Erfahrung und mehr als 20.000 Kursabsolventen, davon zehn Jahre im Bereich Hochschulstudium. Die Trägergesellschaft der Hochschule, Macromedia GmbH, wurde 1993 gegründet.
Jetzt Informieren: Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie ein erfolgreicher Drehbuchautor werden oder mit einem Studium der Kommunikation in die Medienbranche einsteigen. Auch wenn Sie Marketing studieren oder Design studieren, bereiten wir Sie optimal für Ihren Einstieg in das Berufsleben im Medienumfeld vor.

Pressekontakt:

MHMK Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation
Frau Claudia Lehmann
Gertrudenstr. 3
20095 Hamburg

fon ..: +49 040 300 30 89 37
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de/hochschule/standorte/campus-hamburg/studienberatung.html
email : c.lehmann@macromedia.de

,,Rassismus im Fußball” – Podiumsdiskussion im Stuttgarter Rathaus

Der Profi-Fußball in Deutschland hat viele Gesichter und viele Hautfarben.

BildDoch der Euphorie über spielerische Höchstleistungen von Fußballern wie Cacau oder Khedira stehen fremdenfeindliche Äußerungen im Stadion gegenüber, auch in Stuttgart. Welche Bedeutung haben Rechtsextremismus und Rassismus im deutschen Fußball und wie geht die deutsche Zivilgesellschaft damit um? Das diskutieren prominente Vertreter aus Sport, Politik und Medien auf Einladung der MHMK, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, sowie der Gemeinderatsfraktion Bündnis 90/Die Grünen am 16. Januar 2014 im Stuttgarter Rathaus. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten unter: http://www.macromedia-fachhochschule.de/hochschule/standorte/campus-stuttgart/anmeldung/details/2132.html

WAS Podiumsdiskussion “Rassismus im Fußball”
WANN Donnerstag, 16.01.14, 20 Uhr
WO Rathaus Stuttgart, Marktplatz 1, 70173 Stuttgart, mittlerer Sitzungssaal
WER o Ronny Blaschke (Sportjournalist)
o Gerd Dembowski (Sozialwissenschaftler)
o Benjamin Lauber (Stuttgarter Stadtrat Bündnis 90/Die Grünen)
o Willi Pietsch (Leiter des Dezernates 22 des Polizeipräsidiums Stuttgart)
o Christian Schmidt (Leiter VfB- Fanbeauftragte)
o Tanja Walther-Ahrens (ehem. Bundesliga-Spielerin und Trägerin des TOLERANTIA-Preises)
MODERATION o Dr. Marcus S. Kleiner (Medien- und Kulturwissenschaftler der Macromedia Hochschule)

München / Stuttgart, 08.01.2014 – “Rassistische, diskriminierende, homophobe und sexistische Anfeindungen sind in deutschen Stadien keine Ausnahme mehr. Diese Entwicklung ist besorgnis¬er-regend und verlangt Engagement auf verschiedenen gesellschaftlichen Ebenen – auch auf der Seite der Veranstalter. Als Hochschule, die u.a. die zukünftigen Manager und Vermarkter von sport¬lichen und kulturellen Großveranstaltungen ausbildet, sehen wir uns hier besonders in der Pflicht”, so Dr. Marcus S. Kleiner, Medienwissenschaftler und Experte für Livekommunikation an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in Stuttgart.

Prof. Jürgen Faust, Präsident der Macromedia Hochschule, ergänzt: “Wir freuen uns, dass Dr. Kleiner mit der Grünen Gemeinderatsfraktion, der Stadt Stuttgart und dem Stadtjugendring Stuttgart e.V. prominente Akteure aus Politik und Gesellschaft als Veranstaltungspartner gewinnen konnte. Themen sozialer Verantwortung sind im Curriculum der Macromedia Hochschule fest verankert – auch die Podiumsdiskussion findet im Rahmen eines einsemestrigen Lehrprojektes im Studiengang Medienmanagement statt. Bildungsträger wie wir zählen schließlich zu den zentralen Vermittlungsinstanzen bei der Stärkung des ethischen Fundaments unserer Mediengesellschaft.”
Kurzporträts und Statements der Podiumsteilnehmer

Ronny Blaschke
Der Journalist Ronny Blaschke hat mit seinen Büchern “Angriff von Rechtsaußen – Wie Neonazis den Fußball missbrauchen” (2011) und “Im Schatten des Spiels – Rassismus und Randale im Fußball” (2007) erstmal eine systematische Bestandsaufnahme der rechts-extremen Fankultur im deutschen Fußball unternommen. Er sagt: “Menschenfeindliche Einstellungen wie Rassismus können im Fußball leichter ausbrechen als anderswo, befördert durch den Männlichkeitskult, den Chauvinismus und das Überlegenheitsdenken dieser Sportart. Dieses Klima machen sich auch Neonazis zu Nutze. Daher müssen sich Vereine und Verbände frühzeitig gegen Instrumentalisierung wehren.”

Gerd Dembowski
Der Sozialwissenschaftler Gerd Dembowski engagiert sich in Projekten der Bildungs- und Sozialarbeit wie “Football against Racism in Europe” (FARE), dem Bündnis Aktiver Fu߬ball¬fans e.V. (BAFF) aber auch der UEFA und EU. “Der Anschluss an bestimmte Fangruppen kann für junge Menschen den Einstieg in die rechtsextreme Szene bedeuten. Hier sollen meine Projekte eine Sensibilisierung und Orientierung bieten.” Über seine Arbeit berichtet Dembowski gemeinsam mit Jürgen Scheidle in dem Buch “Tatort Stadion. Rassismus, Anti¬semitismus und Sexismus im Fußball” (2002).

Benjamin Lauber
“Der Volkssport Fußball wird missbraucht, um Menschen anderer Hautfarbe und Nationalität, aber auch anderer sexueller Identität zu diskriminieren. Solche Äußerungen stillschweigend zu tolerieren und als Bestandteil einer unvermeidlichen Stadionkultur abtun, wäre ein Armutszeugnis für unsere Demokratie. Rassismus im Fußball ist deswegen so gefährlich, weil Fußball von Emotionen lebt. Genau in diesen Emotionen liegt aber auch eine große Chance: Sport im Allgemeinen und Fußball im Besonderen ist immer auch Fair Play und Integration. Das gilt es zu stärken und dieser Aufgabe müssen wir uns alle stellen, denn Rassismus können wir nur gemeinsam begegnen. Mit dieser Podiumsdiskussion wollen die Grünen in Baden-Württemberg den gesellschaftlichen Diskurs darüber unterstützen”, so Benjamin Lauber Stuttgarter Stadtrat zu seiner Beteiligung an der Veranstaltung.

Willi Pietsch
Willi Pietsch, geboren in Stuttgart, ist Leiter des Dezernates 22 des Polizeipräsidiums Stutt¬gart, Fachkoordinator für Jugendsachen, Sprecher der AG Jugendkriminalität Region Stutt¬gart, Mitglied im Jugendhilfeausschuss der Landeshauptstadt Stuttgart und Mitglied im ört¬lichen Ausschuss für Sport und Sicherheit. Zudem ist er zuständig für die repressiven und präventiven Bereiche Jugendbanden/Jugendgruppen, Hooliganismus/Gewalt im Zusam¬men¬hang mit Fußballbegegnungen, Rockergruppen und rockerähnliche Gruppierungen, jugendliche Intensivtäter, Jugendliche und erwachsene Vermisste und als Besonderheit das “Haus des Jugendrechts”.

Christian Schmidt
Seit 2010 ist Christian Schmidt Leiter der VfB Fanbeauftragten, die zwischen den unter-schiedlichen Perspektiven und Interessen der vielseitigen Fan-Szene und des Vereins vermitteln. “Ich bin selbst der größte Fan des VfB Stuttgart. Deshalb will ich mit meiner Arbeit dazu beitragen, dass wir in Stuttgart ein gutes, positives Stadionerlebnis haben und niemand diskriminiert wird – weder auf dem Spielfeld noch auf den Rängen.”

Tanja Walther-Ahrens
Die frühere Profi-Fußballerin, Sportwissenschaftlerin und Autorin des Buches “Seiten¬wechsel: Coming-Out im Fußball” (2011) engagiert sich gegen Homophobie im Fußball. Im Jahr 2008 erhielt sie dafür gemeinsam mit Philipp Lahm und Theo Zwanziger den TOLERANTIA-Preis. “Deutsche Fußballstadien sind einer der konservativsten Bereiche in unserer Gesellschaft”, sagt sie. “Erst wenn Schwule und Lesben dort akzeptiert werden, leben wir in einer wirklich toleranten Gesellschaft.”

Moderation
Dr. Marcus S. Kleiner
Dr. Marcus S. Kleiner ist Experte für Live-Kommunikation, Entertainment, Popkulturen und Populäre Medienkulturen. Er lehrt im Studiengang Medienmanagement am Campus Stutt¬gart der MHMK. Dr. Kleiner studierte Philosophie, Soziologie und Literatur¬wissen¬schaften. Er promovierte im Fach Soziologie mit der Arbeit “Medien-Heterotopien. Diskursräume einer gesellschaftskritischen Medientheorie”. Darin bringt er verschiedene medien-, sozial- und kommunikationswissenschaftliche Ansätze in einen Dialog, um die mediale Konstruktion sozialer Wirklichkeit zu beschreiben.

Über:

MHMK Stuttgart
Frau Dagmar Brüssau
Naststraße 11
70376 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0711 280 738-68
fax ..: 0711 280 738-40
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de
email : d.bruessau@mhmk.org

Mitten drin im Mediengeschehen des Ländle. Die MHMK Hochschule (FH) Stuttgart.

Seit jeher gilt Stuttgart als der führende Standort für Fachbücher, Fachzeitschriften und wissenschaftliche Publikationen in Deutschland. Große Verlage wie die Ernst Klett AG, die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck sowie die Motor Presse Deutschland haben in Stuttgart ihren angestammten Sitz. Hinzu kommt eine bunte Vielzahl öffentlich-rechtlicher, privater und freier Sender mit Programmen für nahezu jede Zielgruppe, darunter der Südwestrundfunk (SWR) sowie das ZDF-Landesstudio.

Zu den traditionellen Medienunternehmen finden sich in der Region überproportional viele international führende Unternehmen und Marken aus der Automobil- und Modeindustrie. Sie sind Auftraggeber für eine vielseitige Agenturszene sowie Kommunikationsdienstleistern und sind selbst natürlich auch Arbeitgeber für international ausgerichtete Medienmanager und Designer.

Die MHMK Stuttgart nutzt dieses vielfältige Angebot an renommierten Medien- und Wirtschaftsunternehmen für projekt- und programmbezogene Kooperationen, um ihre Studierenden früh mit der Praxis und den führenden Köpfen der Branche in Kontakt zu bringen

Die MHMK Fachhochschule Stuttgart liegt im Römerkastell in Bad Cannstatt. Hier hat sich in den letzten Jahren gezielt die Medien- und Kreativszene in Form kleiner Produktionsfirmen und Agenturen angesiedelt. Der Studienalltag am Campus Stuttgart ist familiär und persönlich. Medienmanager, Mediendesigner und Journalisten studieren in engem Kontakt miteinander.

Pressekontakt:

MHMK Stuttgart
Frau Dagmar Brüssau
Naststraße 11
70376 Stuttgart

fon ..: 0711 280 738-68
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de/hochschule/standorte/campus-stuttgart.html
email : d.bruessau@mhmk.org

MHMK Stuttgart: Erster Journalisten Stammtisch: ein voller Erfolg!

Die Journalistik Studenten aller Semester haben sich am 19. Dezember erstmalig zum Journalisten Stammtisch getroffen.

BildDie Bilanz des Abends lautet: ein voller Erfolg! Bei einem kühlen Bier und in entspannter Atmosphäre in Sophies Brauhaus entstanden spannende, aber auch unterhaltsame Gesprächsrunden.

Gastjournalist Rainer Nübel vom Stern Magazin war ebenfalls begeistert: “Der Stammtisch bietet tolle Möglichkeiten, sich untereinander auszutauschen. Das ist für einen Journalisten essentiell!” Er selbst berichtete über seinen Alltag als investigativer Journalist und gab Tipps dazu, was bei aufwendigen Recherchen, sich quer stellenden Behörden und besonders heiklen Themen zu beachten ist.

Der Stammtisch bot nicht nur die Möglichkeit, mit Studenten aus anderen Semestern ins Gespräch zu kommen, sondern sogar mit einigen Journalistik Dozenten, die sich erfreulicherweise dazugesellt haben. So konnte auch mal über Themen geplaudert werden, die sonst vielleicht nicht auf der Vorlesungsagenda gestanden hätten.

Insgesamt hat der Stammtisch dafür gesorgt, dass es für die Journalisten untereinander nun weniger unbekannte Gesichter auf den Fluren der Macromedia Hochschule gibt. Er bot Anknüpfpunkte für neue Freundschaften, einen semesterübergreifenden Erfahrungsaustausch und wertvolle Tipps zu Arbeitsweisen und Projekten.

Nach einer so tollen Bilanz ist eines definitiv sicher: Zu Beginn des Sommersemesters wird zum zweiten originalen Journalisten Stammtisch geladen. Auch dort wieder mit tollen Gästen und interessanten und unterhaltsamen Geschichten- darum geht es schließlich im Journalismus.

(Natalie Dietrichs / Journalistik-Studentin im ersten Semester)

Über:

MHMK Stuttgart
Frau Dagmar Brüssau
Naststraße 11
70376 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0711 280 738-68
fax ..: 0711 280 738-40
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de
email : d.bruessau@mhmk.org

Mitten drin im Mediengeschehen des Ländle. Die MHMK Hochschule (FH) Stuttgart.

Seit jeher gilt Stuttgart als der führende Standort für Fachbücher, Fachzeitschriften und wissenschaftliche Publikationen in Deutschland. Große Verlage wie die Ernst Klett AG, die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck sowie die Motor Presse Deutschland haben in Stuttgart ihren angestammten Sitz. Hinzu kommt eine bunte Vielzahl öffentlich-rechtlicher, privater und freier Sender mit Programmen für nahezu jede Zielgruppe, darunter der Südwestrundfunk (SWR) sowie das ZDF-Landesstudio.

Zu den traditionellen Medienunternehmen finden sich in der Region überproportional viele international führende Unternehmen und Marken aus der Automobil- und Modeindustrie. Sie sind Auftraggeber für eine vielseitige Agenturszene sowie Kommunikationsdienstleistern und sind selbst natürlich auch Arbeitgeber für international ausgerichtete Medienmanager und Designer.

Die MHMK Stuttgart nutzt dieses vielfältige Angebot an renommierten Medien- und Wirtschaftsunternehmen für projekt- und programmbezogene Kooperationen, um ihre Studierenden früh mit der Praxis und den führenden Köpfen der Branche in Kontakt zu bringen

Die MHMK Fachhochschule Stuttgart liegt im Römerkastell in Bad Cannstatt. Hier hat sich in den letzten Jahren gezielt die Medien- und Kreativszene in Form kleiner Produktionsfirmen und Agenturen angesiedelt. Der Studienalltag am Campus Stuttgart ist familiär und persönlich. Medienmanager, Mediendesigner und Journalisten studieren in engem Kontakt miteinander.

Pressekontakt:

MHMK Stuttgart
Frau Dagmar Brüssau
Naststraße 11
70376 Stuttgart

fon ..: 0711 280 738-68
web ..: http://www.macromedia-fachhochschule.de/hochschule/standorte/campus-stuttgart.html
email : d.bruessau@mhmk.org